Öffnungszeiten

Montag:           


Dienstag:          
                           


Mittwoch:  

   


Donnerstag:   
               


Freitag:      
 


Samstag:   

                      
Sonntag:         

                      

 8.45 - 11.00 Uhr
 16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr
16.00 - 21.00 Uhr

 

8.45 - 11.00 Uhr

16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr
16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr

17.00 - 20.00 Uhr

10.00 -
 16.00 Uhr
 

9.30 - 11.45 Uhr

14.00 - 16.00 Uhr

Adresse

TSV Burgau
Remsharter Str. 4

89331 Burgau
info(a)kraft-und-fitness.de

Tel: 08222 9665932
 

  • Facebook Social Icon
Hauptverein
Anfahrt

Burgauer Bankdrücker bei der WM 2016 erfolgreich
Eva Speth holt Gold – Arthur Ahle Bronze

Das Ferienzentrum „Lalandia“ im dänischen Rödby war letzte Woche Austragungsort der diesjährigen Weltmeisterschaften im Bankdrücken. Die Welttitelkämpfe wurden in diesem Jahr zum ersten Mal für alle Altersklassen (Jugend bis Altersklasse IV) ausgetragen, so dass der Veranstalter mit über 550 Sportlern vor eine große Herausforderung gestellt wurde.

 

Überaus erfolgreich verliefen die Wettkämpfe für die Bankdrücker des TSV Burgau.

Eva Speth konnte sich hierbei erneut den Titel sichern. Arthur Ahle erntete mit Bronze erstmals internationales Edelmetall.

 

Als erstes musste das Burgauer Urgestein in der Altersklasse IV -83,0kg an die Hantel. Aufgrund der Meldeliste war durchaus ein Platz auf dem Treppchen. Doch bereits im Vorfeld zeigte sich, dass eine WM ein anderes Kaliber, als eine Bezirksmeisterschaft war. Der Leistungsdruck war ungleich größer, der gesamte Wettkampf bis zum letzten

I-Tüpfelchen durchorganisiert, die Gegner hochkarätiger und die Kampfrichter strenger. Arthur Ahle stieg mit einem gelungenen Versuch von 110,0kg in den Wettkampf ein. Seine unmittelbaren Kontrahenten Horst Lorenz vom SV Motor Eberswalde mit 125,0kg und der Amerikaner Mike Settles mit 142,5kg zeigten jedoch keine Schwäche. Im zweiten Durchgang ließ der Mindelstädter ebenfalls gültige 115,0kg folgen. Horst Lorenz mit 130,0kg und Mike Settles mit 150,0kg waren jedoch unerreichbar. Im Abschlussversuch von 120,0kg schlich sich bei Arthur jedoch ein kleiner technischer Fehler ein, so dass Versuch nicht gelang. Während auch der letzte Durchgang von Horst Lorenz mit 135,0kg misslang, schaffte der Amerikaner Settles mit 156,5kg einen Weltrekord in dieser Alters- und Gewichtsklasse. Am Ende der Veranstaltung konnte es Arthur Ahle gar nicht fassen, im „Blütenalter“ von 75 Jahren seine ersten internationalen Meriten errungen zu haben. In dieser Gewichtsklasse wurden den anwesenden Zuschauern und auch den über 200.000 Teilnehmern im Livestream ein ganz besonderes Ereignis geboten. Mit dem fast schon biblischen Alter von 93 Jahren (Jahrgang 1922) brachte der Däne Svend Stensgaard mit 70kg, 75kg und 80kg drei gültige Versuche zur Hochstrecke und sorgte für größte Hochachtung und tosenden Applaus.

 

Einen Tag später musste die Burgauer Vorzeigeathletin Eva Speth ihre Form in der Altersklasse III +84,kg unter Beweis. Eva hatte sich auf diese WM sehr gut vorbereitet und durfte auf ein gutes Wettkampfergebnis gehofft werden. Über sicher gedrückte 100,0kg im ersten Versuch, waren die Durchgänge zwei mit 105,0kg und drei mit 107,5kg für die gebürtige Sächsin kein Problem. Am Ende wurde sogar darüber diskutiert, ob denn nicht vielleicht 110,0kg auch möglich gewesen wären. Am Ende konnte sie nicht nur den Sieg in Ihrer Alters- und Gewichtsklasse erringen, sondern trug auch einen westentlichen Teil dazu bei, dass Deutschland in der Nationenwertung hinter den starken Japanerinnen den zweiten Rang erreichen konnte. Viel Zeit, um sich auf den Lorbeeren auszuruhen (es war immerhin ihr 12. WM-Titel) bleibt ihr nicht, stehen in zwei Wochen doch die Weltmeisterschaften im Classic-Bankdrücken – ohne leistungsunterstützende Wettkampfkleidung – in Potchefstroom (nahe Johannesburg) an. Auch hier hat sich Eva Speth einiges vorgenommen.

 

Die Wettkämpfe in Rödby können übrigens auf YouTube unter folgenden Stichworten nochmals angesehen werden:

 

Women M1-M4, 84&84+kg - World Bench Press Championships 2016 (Eva Speth)

Men M3 & M 4, 74 & 83kg - World Bench Press Championships 2016 (Arthur Ahle)