Öffnungszeiten

Montag:           


Dienstag:          
                           


Mittwoch:  

   


Donnerstag:   
               


Freitag:      
 


Samstag:   

                      
Sonntag:         

                      

 8.45 - 11.00 Uhr
 16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr
16.00 - 21.00 Uhr

 

8.45 - 11.00 Uhr

16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr
16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr

17.00 - 20.00 Uhr

10.00 -
 16.00 Uhr
 

9.30 - 11.45 Uhr

14.00 - 16.00 Uhr

Adresse

TSV Burgau
Remsharter Str. 4

89331 Burgau
info(a)kraft-und-fitness.de

Tel: 08222 9665932
 

  • Facebook Social Icon
Hauptverein
Anfahrt

Oldies des TSV Burgau bei der DM im Bankdrücken erfolgreich

Bei den Deutschen Meisterschaften im Bankdrücken mit unterstützender Wettkampfkleidung beim KSV Mainz konnten die Oldies des TSV Burgau mit dem Gewinn von einer Gold- und einer Bronzemedaille glänzen. Für diese Deutschen Titelkämpfe waren in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen insgesamt 99 Sportler am Start. Mit dabei waren auch zwei Sportler des TSV Burgau.

 

In der Altersklasse IV – das sind Athleten über 70 Jahre – startete in der Gewichtsklasse -74,0 kg der Röfinger Johann Mader. Von Anfang an ließ er keine Zweifel daran, dass er sicher durch den Wettkampf kommen wollte. Der nur 73 kg schwere Athlet begann mit sicheren 70,0 kg im ersten Versuch. Auch der zweite Durchgang war mit 75,0 kg erfolgreich. Lediglich die abschließenden 77,5 kg gingen knapp daneben. Der Gewinn der Goldmedaille war der verdiente Lohn für seine Bemühungen.

 

In der gleichen Altersklasse lediglich -83,0 kg eine Kategorie höher, traf das Burgauer Urgestein Arthur Ahle mit Günter Lüdecke vom VfB Klötze und den international erfahrenen Horst Lorenz vom SV Motor Eberwalde auf starke Konkurrenz. Arthur Ahle stieg mit einem gelungenen Versuch von 85,0 kg in den Wettkampf ein steigerte im zweiten Durchgang auf 90,0 kg. Auch diese Last wurde vom Kampfgericht gültig gegeben. An seinem Abschlussversuch mit 95,0 kg versuchte er sich allerdings vergebens. Im Kampf um den Klassensieg lieferten sich Lüdecke und Lorenz einen spannenden Wettkampf, den letztendlich der Mann vom VFB Klötze mit 122,5 kg gegenüber von 120,0 kg von Horst Lorenz für sich entschied. Aber auch Arthur Ahle war mit seiner Bronzemedaille sichtlich zufrieden.