Öffnungszeiten

Montag:           


Dienstag:          
                           


Mittwoch:  

   


Donnerstag:   
               


Freitag:      
 


Samstag:   

                      
Sonntag:         

                      

 8.45 - 11.00 Uhr
 16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr
16.00 - 21.00 Uhr

 

8.45 - 11.00 Uhr

16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr
16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr

17.00 - 20.00 Uhr

10.00 -
 16.00 Uhr
 

9.30 - 11.45 Uhr

14.00 - 16.00 Uhr

Adresse

TSV Burgau
Remsharter Str. 4

89331 Burgau
info(a)kraft-und-fitness.de

Tel: 08222 9665932
 

  • Facebook Social Icon
Hauptverein
Anfahrt

Deutsche Meisterschaft der Schüler u. Jugend im Gewichtheben in Frankfurt / Oder

Ein Deutscher Meister und 2 gute Platzierungen

In Frankfurt an der  Oder fanden die Deutschen Schüler und in Forst die Deutschen Jugend-meisterschaften statt. Alex Koch war nach neun Stunden Fahrt doch etwas gestresst, glänzte aber mit neuen Rekorden. Daniel Hupfauer und Markus Kerimow setzten die Serie in Forst fort.


Alex Koch absolvierte sechs Gültige im Reißen und Stoßen mit 38 kg und 46 kg. Der einzige Wehrmutstropfen waren die niedrigen Techniknoten, die alle 3 Bayerischen Heber erhielten.
Hier lag er mit 188,6 Punkten auf dem 9. Platz und hoffte in der Leichtathletik auf mehr Punkte. Im
30 Meter Sprint und Differenzsprung ging die Rechnung auf aber ein missglückter Kugelschockwurf von nur 6,15 Metern kostete ihm noch einen Platz. 413,22 Punkte waren dann "nur" ein 10. Platz in einer starken Gruppe.


In Forst bei der Jugend, wo die Jahrgänge 2000 und 1999 zusammen gewertet wurden startete Daniel Hupfauer in der Klasse bis 62 kg. Im Vorfeld hatte man Hoffnung einen Podestplatz zu ergattern. Am Wettkampfbeginn waren aber auf einmal 5 Heber aus der höheren Gewichtsklasse am Start. Darüber etwas übermotiviert konnte Daniel den 1. Versuch im Reißen mit 73 kg nicht realisieren und musste wiederholen. Mit 75 kg im 3. Versuch ging man in Sicherheit, um nichts zu verlieren und lag dann auf dem 4. Platz. Zu allem Unglück ging der 1. Versuch im Stoßen mit 85 kg und 2:1 ungültig daneben. Die Wiederholung war  mit 3 Weisen gut.


Nun galt es den 7. Platz abzusichern und dazu waren 88 kg notwendig, die sicher bewältigt wurden. 163Kg waren 5 Kilo mehr wie bei der Bayerischen und eine Topleistung.


In der Klasse bis 77 kg  hofften alle auf eine gute Leistung von Markus Kerimow und den Meistertitel. Er legte im Reißen drei Gültige mit 110 kg, 114 kg und 116 kg auf die Platte und lag mit 6 kg in Führung. Für die Europameisterschaftsnorm musste er 137 kg stoßen, was am Ende nicht gelang. Der 1. Versuch mit 133kg wurde ungültig gewertet, gelang dann in der Wiederholung. Die notwendigen 137 kg konnte er nicht umsetzen und verletzte sich sogar dabei.
Mit 249 kg zu 235 kg sicherte er sich vor dem Schwedter, Martin Adler, den Titel, verfehlte aber die Europameisterschaftsnorm um 4kg.


Die Burgauer Gewichtheber dürfen stolz sein, sie stellten in beiden Meisterschaften den einzigen Deutschen Meister aus Bayern.