Öffnungszeiten

Montag:           


Dienstag:          
                           


Mittwoch:  

   


Donnerstag:   
               


Freitag:      
 


Samstag:   

                      
Sonntag:         

                      

 8.45 - 11.00 Uhr
 16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr
16.00 - 21.00 Uhr

 

8.45 - 11.00 Uhr

16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr
16.00 - 21.00 Uhr


8.45 - 11.00 Uhr

17.00 - 20.00 Uhr

10.00 -
 16.00 Uhr
 

9.30 - 11.45 Uhr

14.00 - 16.00 Uhr

Adresse

TSV Burgau
Remsharter Str. 4

89331 Burgau
info(a)kraft-und-fitness.de

Tel: 08222 9665932
 

  • Facebook Social Icon
Hauptverein
Anfahrt

Erfolgreicher Saisonbeginn für die Bankdrücker des TSV Burgau

Mit einer Armada von 11 Sportlern starteten die Bankdrücker des TSV Burgau beim Allgäu-Cup in Kaufbeuren in die Wettkampfsaison 2017. Hierbei landeten nicht weniger als 9 Sportler auf dem obersten Podiumsplatz. Dieser Wettkampf wurde auch in diesem Jahr ohne unterstützende Wettkampfkleidung durchgeführt. Gleichzeitig erfolgte eine Wertung als Schwäbische Mannschaftsmeisterschaft.

 

In der Altersklasse III der Frauen +84,0kg setzte sich mit gedrückten 90,0kg erwartungsgemäß die international erfahrene Eva Speth durch. 79,97 Relativpunkte bedeuteten auch den Gesamtsieg bei den Frauen.

 

Einen guten Einstand gab auch Iliya Lipovac bei den B-Jugendlichen bis 16 Jahre in der Klasse -74,0kg. Gültige 65,0kg im zweiten Versuch war für ihn der Klassensieg. Mit Felix Veitenhansl war bei den Junioren -105,0kg ein weiterer Newcomer am Start. 107,5kg, ebenfalls im zweiten Versuch gedrückt, bedeuteten hinter Patrick Kaindl von der TSG Augsburg 140,0kg den zweiten Rang.

 

In guter Form präsentierte sich der amtierende deutsche Vizemeister Daniel Hupfauer in der Klasse -66,0kg der A-Jugend. 100,0kg im ersten Versuch schaffte er souverän. Leider musste er es bei diesem einem gültigen Versuch belassen. Bei dem amtierenden deutschen B-Jugend-Meister Louis Schott zeigt die Leistungskurve weiter steil nach oben. Nach 125,0kg im letzten Jahr gelangen ihm dieses Mal bei der A-Jugend -105,0kg sagenhafte 130,0kg. Dies war sicherlich wieder eine Empfehlung für internationale Aufgaben.

 

Nach einigen Jahren Pause ging Johannes Kuhn in der Aktivenklasse -120,0kg an den Start. Mit einer makellosen Serie von 180,0kg / 190,0kg und 200,0kg gelang ihm vor Armin Huber von der TSG Augsburg 155,0kg und Sascha Döhrmann vom ASV Neu-Ulm 125,0kg klar der Klassensieg. Seine 115,92 Relativpunkte brachten ihn in der Gesamtwertung der Männer hinter Mike Pollack vom FC Ebenhofen 119,24 Punkte und Gabor Farkas von der TSG Augsburg 118,01 Punkte auf den dritten Rang der Männergesamtwertung.

 

Weiter steigern konnte sich in der Altersklasse II (50-59 Jahre) Alexander Riggle -74,0kg. Mit drei gültigen Versuchen und einer Endlast von 120,0kg konnte er den Klassensieg erringen.

 

In der Altersklasse III +120,0kg brachte der ehemalige Kugelstoßer Walter Braun alle seine Versuche durch und gewann sicher mit 152,5kg. In der gleichen Altersklasse, jedoch eine Kategorie tiefer, war auch der Hammerstetter Franz Bendl am Start. Da ihm bei den letztjährigen deutschen Titelkämpfen kein gültiger Versuch gelungen war, begann nach einem ebenfalls nicht gelungenen 140,0kg im ersten Durchgang das große Zittern. Im zweiten Versuch machte er seine Sache jedoch besser und brachte diese Last ins Ziel. Der Lohn ein zweiter Rang hinter dem mehrfachen deutschen Meister Karl-Heinz

May vom PSV Sonneberg 150,0kg.

 

Der Röfinger Johann Mader sicherte sich in der Altersklasse IV (70-79 Jahre) in der Kategorie -74,0 mit 70,0kg den Klassensieg. Verletzt angereist, musste das Burgauer Urgestein Arthur Ahle, der ebenfalls in der Altersklasse IV – 83,0kg an den Start ging, bereits nach einem ersten ungültigen Versuch seinen Wettkampf aufgeben.

 

Zum Abschluss der Wettkämpfe wurde noch das Ergebnis der Schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft bekannt gegeben. Hier die Wertung:

 

        1. TSG Augsburg                390,95 Relativpunkte

        (Farkas/Ernst/Huber/Kaindl)

        2. FC Ebenhofen                379,51 Relativpunkte

        (Kubesch/Schwer/Med/Pollak)

        3. TSV Burgau                     373,10 Relativpunkte

        (Kuhn/Braun/Schott/Riggle/Hupfauer)

        4. AC Kaufbeuren            334,35 Relativpunkte

        (Kocamaz/Welleke/Slach/Barcyk)

        5. ASV Neu-Ulm                  317,30 Relativpunkte

        (Nold/Schmid/Döhrmann/Haas)

        6. TSV Burgau                 II275,47 Relativpunkte

       (Speth/Veitenhansl/Lipovac/Bendl)

 

Als nächste Wettkämpfe stehen für Eva Speth die Weltmeisterschaften, die vom 16. bis 22.04.2017 im texanischen Killeen stattfinden und für den Rest des Teams die Bezirksmeisterschaften am 27. Mai 2017 bei der TSG Augsburg auf dem Terminplan.

 

vorne links :   Ahle Artur - Johann Mader - Walter Braun - Alexander Riggle
hinten links:   Luis Schott - Franz Bendl - Iliya Lipovac - Daniel Hupfauer - Eva Speth - Felix Veitenhansl - Johannes Kuhn